Schnecke Ticki und der Zauberer Zippeldapp - Das Zwergriesenkind Gumbum

Schnecke Ticki und der Zauberer Zippeldapp - Das Zwergriesenkind Gumbum

Schnecke Ticki und der Zauberer Zippeldapp haben ein schauriges Geräusch gehört. Sie verstecken sich erst mal hinter einem Brombeerbusch. Doch dann nehmen sie ihren ganzen Mut zusammen und sehen nach was los ist. Und stell dir vor, da auf der Waldlichtung sitzt ein Riese. 

Verlag: Edition Weinviertel  €14,70, 60 Seiten. Das Buch kannst Du in jeder Buchhandlung bestellen oder direkt beim Verlag:

 

https://www.edition-weinviertel.at/shop/catalog/default.php?cPath=29

Leseprobe:

Plötzlich stuzt Ticki. Was war das? Ist da nicht ein Wimmern und ein Schluchzen zu hören? "Ach du lieber Schneckenschleim, hast du das auch gehört, Zippelchen?", fragt Ticki ängstlich. Und wenn Ticki Haare hätte, dann wären sie ihr sicher zu Berge gestanden, das kannst du mir glauben! So schaurig ist das Geräusch gewesen. Zippeldapp ist mit dem Suchen der Pilze so beschäftigt, dass er nur fragt: "Nein, was ist denn?" "Uhuhuuuhuuuh." Jetzt hat es Zippeldapp auch gehört. Erschrocken legt er den Zeigefinger an seine Lippen und deutet Ticki, zu ihm zu kommen. Sie verstecken sich hinter einem Brombeerbusch. "Uhuuuhuuuh." Das hört sich an, als würde jemand weinen", meint Zippeldapp. "Los. schauen wir nach, woher das Weinen kommt!", fordert er Ticki auf. Vorsichtig späht Zippeldapp umher. Langsam geht er in die Richtung aus der das Weinen kommt. Ticki bleibt ihm dicht auf den Fersen. Kurz darauf bleibt Zippeldapp stehen und zeigt auf eine kleine Lichtung. "Ich gehe keinen Scheckenschritt mehr weiter", sagt Ticki. Denn - kannst du dir so etwas vorstellen! - vor ihnen auf der Lichtung sizt ein Riese und weint bitterlich. Zippeldapp flüstert: "Ich glaube, das ist ein Kind." "Ja, aber ein sehr, sehr großes Kind. Ein richtiges Riesenkind", flüstert Ticki zurück. "Nun komm schon", fordert Zippeldapp Ticki auf, "fragen wir warum es weint."